VORSCHAU: galerie gugging special edition #3: Christopher Chaplin live am Sonntag, 8. Oktober 2017, 15 Uhr


Der dritte Termin einer aussergewöhnlichen Konzertserie in der galerie gugging:

Christopher James Chaplin live / Visuals: Luma.Launisch

Sonntag, 8. Oktober 2017 // Beginn: 15 Uhr // Tickets (inkl. limitierte "Special Edition" Eintrittskarte): € 17,–.


+++ Tickets sind per e-mail vorbestellbar: galerie@gugging.com // die Ticketanzahl ist limitiert // Jeder Besucher erhält vor Ort eine limitierte, nummerierte Eintrittskarte – gestaltet von Künstler Alfred Neumayr. Eine "Special Edition" nur für dieses Konzert. Der offizielle VVK-Link von oeticket.com folgt +++


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nina Katschnig & das galerie gugging Team

 

Der britische Komponist und Experimentalmusik-Künstler Christopher James Chaplin studierte einst Klavier bei Irene Denereaz in der Schweiz bevor er in den 1980er-Jahren nach London zog. Nach Kompositionsaufträgen für Bühnenstücke, Streichquartette, und Orchester wurde er im Jahr 2009 vom Wiener Musiklabel Fabrique Records eingeladen gemeinsam mit dem Soundkünstler Thomas Pötz alias Kava das elektronische Konzeptalbum ”Seven Echoes“ zu produzieren, das im Jahr 2010 veröffentlicht und im selben Jahr erstmals live im Museum Gugging präsentiert wurde.

Im Rahmen des Festivals "Gugginger Irritationen" traf Christopher James Chaplin dabei auch erstmals auf den Elektronikmusik-Pionier Hans-Joachim Roedelius, der ihn in Folge zu einer gemeinsamen Live-Session für den britischen Radiosender BBC Radio 3 einlud. Aus dieser Zusammenarbeit entstand mit ”King Of Hearts“ ein gemeinsames Album, das die beiden in den darauffolgenden Jahren auf Musik- und Kunstfestivals rund um den Globus live vorstellten und damit für Begeisterung sorgten.

Im Herbst letzten Jahres veröffentlichte Christopher Chaplin mit ”Je suis le Ténébreux“ schließlich sein lang erwartetes und vielgelobtes Solo-Debütwerk, das unter anderem im Studio der legendären französischen Band Air und in diversen Studios in England entstanden ist. Experimentelle musikalische Einflüsse treffen hier auf einen geheimnisvollen Text aus dem 16. Jahrhundert und festigen Christopher Chaplins Ruf als Ausnahmekünstler an der Schnittstelle der Avantgarde und Elektronikmusik.

Für sein kommendes Konzert am 8. Oktober 2017 hat sich Christopher Chaplin etwas Besonderes vorgenommen - er präsentiert völlig neues Material im Rahmen eines elektronischen Solo-Sets live in der galerie gugging und wird dabei visuell von den Videokünstlern Luma.Launisch unterstützt. Ein kurzer Auszug aus Christopher Chaplins Performance war bereits im Frühjahr bei seinem gefeierten Soloauftritt im ORF Radiokulturhaus zu hören. In der galerie gugging gibt es nun erstmals das vollständige Werk live zu erleben. Eine exklusive Premiere in einem ganz besonderen Rahmen!